Mundhygiene auf Reisen

Gerade auf Reisen mit kurzen Aufenthalten oder längerer Dauer in einem Hotel fragen sich viele Menschen, wie man ohne das gewohnte Badezimmer zu Hause seine Mundhygiene beibehalten kann. Einige Menschen kaufen sich extra für den Urlaubsaufenthalt eine neue Zahnbürste und eine kleine Tube Zahnpasta, andere Reisende widerrum nehmen sich direkt die gewohnte Akku Zahnbürste mit. Bei einer elektrischen Form der Zahnbürste ist es aber auf jeden Fall empfehlenswert auch das Aufladegerät mitzunehmen, da man sonst ganz schnell ohne Bürste da steht. Wer zuhause auch immer eine Mundspüulung nutzt, sollte sich eine kleine Flasche davon abfüllen oder direkt eine kleine Version kaufen. Der Mund gewöhnt sich an die Spülung nach dem Putzen und Leute die darauf verzeichten müssen, haben schnell das Gefühl, dass es nicht so frisch, wie sonst im Mundraum ist.

Eine Munddusche mitnehmen, ist das möglich?

Die Munddusche gehört mit zu den ältesten Zusatzmöglichkeiten der Zahnreinigung. Mit Ihr lassen sich perfekt Speiesreste zwischen den Zahnräumen entfernen und die Bakterien dort, lassen sich so wirksam reduzieren. Doch wie ist das auf einer Reise? Was gibt es für Alternativen, wenn man nicht direkt seine komplette Dusche mitnehmen möchte? Mit der zunehmenden Forschung, haben auch die Hersteller von Mundhygiene Geräten eine Version auf den Markt gebracht, die sich wie eine elektrische Zahnbürste bedienen lässt und transportable ist. Dazu ist ein Wassertank im Griff integriert und auf diesen wird dann der Sprühkopf gesteckt. Das Gerät kann dann kabellos angewendet werden und passt in jeden Kulturbeutel für die Reise.

Achtung: Keine Flüssigkeiten ins Handgepäck beim Fliegen

Für Vielreisende ist das Thema leidig und bekannt. An Board eines Flugzeuges dürfen nur wenige Mililiter an Flüssigkeiten mitgenommen werden und diese müssen zudem noch in einem Plastikbeutel verschlossen sein. An den Kontrollen sieht man immer wieder, dass ganze Shampoo Tuben entsorgt werden, da dies nicht erlaubt ist. Auch wenn eine Lockerung durch die EU geplant ist, ist es für die Reisenden nicht angenehm. Vor der Reise sollte man sich am besten immer auf der Website der Fluggesellschaft oder des Flughafens informieren, was erlaubt ist und was nicht.